Österreichs schnellster Computer

… steht in Wien: Zusammengesetzt aus mehr als 400 einzelnen Computern, die mittels sehr schnellen Netzwerkkarten verbunden sind, schafft diese Maschine 35,5 Tera-FLOPS. Wissenschaftler/innen der Universität Wien, der Universität für Bodenkultur und der Technischen Universität teilen sich die Rechenleistung und können extrem aufwendige Modelle, etwa aus der Strömungsphysik oder Klimamodelle, mit dem „Supercomputer“ erforschen.

ORF-futurezone: 17. Nov. 2009 | 17. Juni 2010 | Betriebssystem CentOS

Advertisements

Eine Antwort

  1. […] der Universität Wien, der TU Wien und der Universität für Bodenkultur (BoKu) betrieben. Infos: mininuss […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: