3. Informatiktag an der TU Wien

SymbolbildDie Technische Universität Wien, die Universität Wien, die OCG und das BMUKK luden am 3. Februar 2011 zum Informatiktag für Lehrerinnen und Lehrer in den Festsaal der TU Wien ein.

In der Einleitung zur Tagung wies Dekan Dr. Gerald Steinhardt, TU Wien, auf einige Anliegen der TU Wien an die Schulinformatik hin: Studentinnen und Studenten kommen zum Teil mit falschen Vorstellungen zur Informatik, Informatiklehrerinnen und -lehrer müssen nicht nur didaktisch gut ausgebildet sein sondern auch aktuelle Entwicklungen der Informatik kennen und ausbilden, und es studieren zu wenige Frauen Informatik.

MR Dr. Dorninger, BMUKK, beschrieb die Bewegung im Bildungsbereich und wie gut Österreich sich im Bereich der neuen Technologien positionieren kann.

Dr. Gerald Futschek, TU Wien, OCG, fasste die Angebote der OCG und ihre Bedeutung für die Schülerinnen und Schüler zusammen, u.A.: Wettbewerbe, Computer-Basis für Lehrende und Lernende und Fortbildung zur Medienkompetenz für Lehrpersonen. Dr. Futschek moderierte den Fortbildungstag in gewohnter Exzellenz.

Dr. Erich Neuwirth, Universität Wien, stellte im Rahmen seines Vortrags „Programmieren, Modellieren oder Anwenden“ die interessanten Möglichkeiten von Programmierumgebungen vor und zeigte motivierende Beispiele und Wege für den Informatikunterricht der Sekundarstufe II auf.

Dr. Markus Haslinger, TU Wien, brachte juridische Grundfragen und Grenzbereiche in seinem Beitrag „Rechtliche Aspekte in sozialen Netzwerken“. Fallstudien zeigten die Brisanz des Themas für Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen und Eltern auf. Diese Thematik wurde in der Podiumsdiskussion (Markus Haslinger, TU Wien, Peter Parycek, Donau-Uni Krems, Bernhard Jungwirth, safertinternet.at, Heimo Senger, IT-Kustos BG Villach St. Martin, Katherina Seferlis, Maturantin an den Hertha Firnbergschulen für Wirtschaft und Tourismus Wien 22) ausführlich behandelt.

Dr. Sigrid Schubert, Universität Siegen, trug „Aktuelle Entwicklungen in der Didaktik der Informatik“ vor.

Dr. Ralf Habel, TU Wien, stellte „Aktuelle Entwicklungen in der Echtzeit Computer Graphik“ in eindrucksvollen Vergleichen und Beispielen aus der Welt der Computerspiele vor.

Dr. Renate Motschnig, Universität Wien, und Dr. Bernd Standl, Universität Wien, besprachen aktuelle didaktische Fragen in ihrem Vortrag „Informatik-Kompetenzen vermitteln“.

Zu „Kompetenzen und Bildungsstandards“ stellten Dr. Christian Dorninger, BMUKK, und Mag. Christian Schrack, BMUKK, abschließend aktuelle Entwicklungen aus der Sicht des BMUKK.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: