eLSA-Rezertifizierung am BG/BRG Amstetten

Am 28. Mai 2015 konnte das BG/BRG Amstetten in Hinblick auf das Projekt „ELearning im Schulalltag“ (kurz eLSA) rezertifiziert werden. Seit der Zertifizierung konnten das Schulnetzwerk und die EDV-Säle eindrucksvoll erweitert werden. Zusätzlich wurde für Schularbeiten und Klausuren eine sichere Prüfungsumgebung entwickelt, die auch auf schülereigenen Notebooks eingesetzt werden kann.

Mit Wiki-Instanzen, die ständig um weitere Funktionen erweitert werden, steht den Schülerinnen und Schülern ab der 1. Klasse eine umfangreiche eLearning-Plattform zur Verfügung, deren Daten auf schuleigenen Servern gespeichert sind. Clouddienste ergänzen die umfangreiche Palette an eLearning-Objekten zur Verfügung.

Ein herzliches Dankeschön an das Professorinnen- und Professoren-Team am BG/BRG Amstetten, an die eLSA-Steuergruppe, an die Schulleitung und besonders an die EDV-Kustoden (einige Fotos)!

Raumgeometrie und CAD: Modellierwettbewerb

Beim „9. CAD Modellierwettbewerb“ konnten Schülerinnen und Schüler bis zum 10. April 2015 in drei Kategorien (Sekundarstufe 1 – Sekundarstufe 2 AHS – Sekundarstufe 2 BHS) Arbeiten zum Thema „In der Stadt“ einreichen. Bewertet wurden die Ergebnisse zunächst bundeslandweise nach den Kriterien Kreativität & farbliche Gestaltung, Schwierigkeitsgrad, Exaktheit und Umfang.

Die besten Ergebnisse aus Niederösterreich wurden am 28. Mai 2015 um 14.30 Uhr im BG/BRG Purkersdorf vorgestellt und prämiert.

Web: modellierwettbewerb.schule.at/ | Fachverband für Geometrie (ADG) | Einige Fotos (Prämierung am BG/BRG Purkersdorf)

Ergebnisse der Zentralmatura

Die Ergebnisse der heuer in Österreich zum ersten Mal bundesweit in allen AHS durchgeführten Zentralmatura liegen nun vor. Die Ergebnisse bei den Mathematik-Klausuren sind offensichtlich deutlich schlechter als in den anderen Klausurfächern, und in Mathematik konnten die Kandidaten insgesamt mehr positive Ergebnisse erreichen als die Kandidatinnen.

Weblink: BMBF

Känguru der Mathematik – großartige Erfolge in Niederösterreich

Am 19. Mai 2015 wurden die fünf besten Teilnehmer jeder Altersstufe zur Prämierung in den HYPO Panoramasaal, Hypogasse 1, 3100 St. Pölten eingeladen. In diesem Jahr konnten 11 Schülerinnen und Schüler aus Niederösterreich zu den Besten im bundesweiten Vergleich gezählt werden.

Herzliche Gratulation!

Niederösterreich-Abend an der Universität Wien

In Zusammenhang mit dem 650-Jahr-Jubiläum feierte die Niederösterreichische Landesregierung im Rahmen der FTI-Strategie die jahrzehntelange Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaftseinrichtungen des Landes Niederösterreich mit der Universität in Wien. Im Arkadenhof des Hauptgebäudes der Universität Wien sprachen Wissenschaftler, Studierende und Politiker zur Bedeutung der Forschungseinrichtungen.

Das Streichensemble des Orchesters der Universtität Wien umrahmte die Veranstaltung gekonnt mit Streichquartetten aus den vorigen Jahrhunderten. Herzlichen Dank!

Web: orf.NOE.at | FTI-Strategie NÖ | Universität Wien

Zukunftskonferenz „Begabungen erkennen, Begabungen fördern“

Am Montag, 11. Mai 2015, luden die Präsidentin des Bundesrates KommR Sonja Zwazl und der Niederösterreichische Landtagspräsident Ing. Hans Penz zur „Zukunftskonferenz – Begabungen erkennen, Begabungen fördern“ in den Landtagssitzungssaal in St. Pölten ein. Einen Tag lang wurden die Bedeutung der individuellen Begleitung der Kinder und Jugendlichen, die Wertschätzung von Lehrabschluss und Matura, sowie die gleich wichtigen Beiträge von Facharbeitern und Akademikern, Facharbeiterinnen und Akademikerinnen für die Zukunft eindrucksvoll belegt.

Ein Bildungssystem, das Kinder und Jugendliche zu individuell und flexibel agierenden Persönlichkeiten heranwachsen lässt, bereite optimal auf die Zukunft vor …

Weblink: noe.ORF.at (11. Mai 2015)