14. Absolventinnen des ECHA-Lehrgangs in Niederösterreich

Am 26. April 2016 konnten 14 zukünftige Begabtenförderlehrerinnen mit den Defensiones ihrer Diplomarbeiten den ECHA-Lehrgang erfolgreich abschließen. In diesem Lehrgang, der von der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in Kooperation mit dem Landesschulrat für Niederösterreich angeboten wird, konnten sich die Teilnehmerinnen 3 Semester lange zu vielen Aspekten der Begabungs- und Begabtenförderung professionalisieren.

Dr. Alfred Brader, PH Niederösterreich, Dr. Gerhard Lehwald und Dr. Franz Mönks überreichten im Großen Sitzungssaal des Landesschulrates für Niederösterreich die ECHA-Diplome an die Absolventinnen des ECHA-Lehrganges. Herzliche Gratulation!

Advertisements

28. Bundesolympiade Latein und Griechisch

Die 28. Bundesolympiade Latein und Griechisch wurde von 18. – 22. April 2016 erstmals im Talentezentrum Schloss Drosendorf ausgetragen. Dabei bereiteten sich die Siegerinnen und Sieger der Landesbewerbe in den klassischen Sprachen zunächst in ihrer jeweiligen Disziplin, Griechisch, vierjähriges Latein oder sechsjähriges Latein intensiv vor und überzeugten schließlich durch ihre Arbeiten.

Die jeweils Besten erhielten ihre Preise und Urkunden im Rahmen der Festveranstaltung am 22. April 2016 im Beisein des Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates, Mag. Johann Heuras, des Direktors des Landesschulrates, Hofrat Mag. Friedrich Koprax, und dem für die klassischen Sprachen zuständigen Landesschulinspektor Hofrat Univ.-Doz. Mag. Dr. Friedrich Lošek. Univ.-Prof. Hofrat MMag. DDr. Erwin Rauscher, Rektor der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich und Univ.-Prof. Dr. Kurt Smolak hielten Festreden und Fachvorträge zum Thema. Die aus allen Bundesländern und sogar aus Südtirol in die Stadt Drosendorf angereisten Jugendlichen bewiesen mit ihren Leistungen eindrucksvoll, dass der Begabungs- und Begabtenförderung im Bereich der klassischen Sprachen im gesamten Bundesgebiet eine große Bedeutung zukommt.

Ein besonderer Dank gebührt den Kollegen, die den Bewerb vorbildlich vorbereitet und organisiert haben, sowie den Begleitlehrerinnen und Begleitlehrern.

Lange Nacht der Forschung

Am Freitag, 22. April 2016, findet österreichweit die schon traditionelle „Lange Nacht der Forschung“ statt. Auch in Niederösterreich werden zahlreiche Forschungsinstitute ihre Leistungen einem breiten Publikum bei freiem Eintritt präsentieren. In Niederösterreich laden Baden, Heiligenkreuz, Klosterneuburg, Krems, Asparn/Mistelbach, St. Pölten, Wiener Neustadt und Wieselburg in die dort situierten Forschungsstätten zum Besuch ein.

Web: www.langenachtderforschung.at

Gymnasien im Raum Mödling

Wie ORF-Online berichtet, sind die Gymnasien im Raum Mödling sehr voll. Der Amtsführende Präsident des Landesschulrates für Niederösterreich spricht sich für den Neubau einer AHS im Raum Mödling aus.

Anmerkung: Im nahen Umfeld der Bundeshauptstadt Wien ist die Aufnahme in die ersten Klassen der niederösterreichischen AHS eine ähnliche Herausforderung.