Pocket Code – Programmieren am Smartphone

Zum Themenbereich „Informatische Grundbildung“ (Learning Lab TU Graz) unterstützt die Technische Universität Graz das internationale Projekt CATROBAT, welches die Apps „Pocket Code“ und „Pocket Paint“ für Android-Smartphones zur Verfügung stellt.

Web:

Übrigens: In Zusammenhang mit der Verbindlichen Übung „Digitale Grundbildung“ ist das obige Thema eine gute Gelegenheit, den Schülerinnen und Schülern im Unterricht ihr Smartphone verwenden zu lassen 😉

Verbindliche Übung „Digitale Grundbildung“

Die Verbindliche Übung „Digitale Grundbildung“ startet schrittweise ab dem Schuljahr 2018/19 in den Neuen Mittelschulen und in der AHS-Unterstufe verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler. Dieser neue Gegenstand kann schulautonom in einem weiten Bereich realisiert werden, zB integrativ in den bestehenden Pflichtgegenständen oder auch als eigenständiges Unterrichtsfach. In jedem Fall sollen die Schülerinnen und Schüler bis zu 8. Schulstufe mit den wesentlichen Grundkompetenzen vertraut werden, die einen guten Start in die „digitale Welt“ ermöglichen.

Web:

AG-Tagung Informatik AHS

Am 22. und 23. März 2018 findet die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Informatik AHS Niederösterreich an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in Baden statt. Zu zahlreichen aktuellen Themen werden Grundlagen, Strukturen und Lösungen diskutiert.

Digitale Grundbildung – Digitale Kompetenz

Weblinks:

 

eEducation Niederösterreich

Am 22. Jänner 2018 fand das Symposium „education Niederösterreich“ unter dem Thema „Was gibt es Neues“ in St. Pölten statt. Aktuelle Themen aus dem Bereich des Digitalen Lernens und Lehrens, Erfahrungen und Planungen für das kommende Schuljahr wurden besprochen.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Leitungsteam der Wirtschaftskammer Niederösterreich für die Einladung der Schulkoordinatorinnen und Schulkoordinatoren der AHSen in Niederösterreich!

eLearning Experts Conference 2017

An der FH Burgenland findet – wie in den vergangenen Jahren – die bundesweite Konferenz zu aktuellen Themen aus dem Bereich von eLearning, eEducation und digitale Unterrichtsmedien statt. Das Generalthema ist natürlich Schule 4.0 …

Konferenzseite im Web

Zur Wortbedeutung UBUNTU

Viele Schülerinnen und Schüler, die das freie Betriebssystem Linux verwenden, greifen zur wirklich anwenderfreundlichen Distribution „Ubuntu“. Dass dieses Wort eine tiefe Bedeutung aus der afrikanischen Philosophie hat, ist weniger bekannt: Ubuntu beszeichnet das Band, das alle Memschen verbindet….

science.ORF.at:Das Band, das alle Menschen verbindet

 

Digitalisierung an den Schulen

An mehr als 150 Schulen österreichweit wird heuer als Pilotprojekt das Fach „Digitale Grundbildung“ unterrichtet. Entweder in der Form einer eigenen verbindlichen Übung oder eingebettet in die Unterrichtsarbeit anderer Pflichtgegenstände sollen in der 5. – 8. Schulstufe insgesamt 2 – 4 Wochenstunden digitale Bildung professionell vermittelt werden.

Thematisch orientiert sich dieser Unterricht an den Wissens- und Kompetenzfeldern zu Gesellschaftlichen Aspekten von Medienwandel und Digitalisierung, Informations-, Daten- und Medienkompetenz, Betriebssysteme und Standard-Anwendungen, Mediengestaltung, Digitale Kommunikation und Social Media, Sicherheit, Technische Problemlösung und Computational Thinking.

Von den oben genannten Bereiche sind vermutlich die Ziele des letztgenannten Teils Computational Thinking am wenigsten bekannt oder Lernenden und Lehrenden bewusst: Hier sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, Daten aufzubereiten, Probleme allgemein zu analysieren, zu abstrahieren und mögliche Lösungen so zu formulieren, dass diese von Menschen verstanden und mit Hilfe von Software weiter verarbeiten werden können. Dies schließt etwa allgemeines logisches Verstehen, Algorithmik und Grundlagen des Programmierens zwingend mit ein.

IT in der Bildung

Zahlreiche Projekte, Vorhaben und Maßnahmen begleiten den pädagogisch sinnvollen IT-Einsatz im kommenden Schuljahr.

Weblinks:

9. NÖ Podcastwettbewerb 2017

Am 19. Juni 2017 wurden die besten Arbeiten, die als Audio- oder als Videodateien beim diesjährigen Podcastwettbewerb eingereicht wurden, im NÖ Landhaus in St. Pölten prämiert. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler kamen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in den St. Leopoldsaal, um die Urkunden und Preise aus den Händen von LR Karl Wilfing und Vizerektor Norbert Kraker entgegenzunehmen.

Während der Festveranstaltung wurden die jeweils besten Beiträge der Kategorien „Solidarität – Gemeinsam mehr erreichen“, „Mit und ohne Behinderung – MITEINANDER im Sport“ und „Die Wirtschaft. Wenn niemand kauft, verdient auch niemand“ vorgestellt.

Ein herzliches Dankeschön gebührt allen Sponsoren, die den Wettbewerb seit vielen Jahren unterstützen, und Frau Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner für den Empfang im Anschluss an die Preisverleihung.

Herzliche Gratulation, schöne Sommerferien und alles Gute beim kommenden Wettbewerb, beim 10. NÖ Podcastwettbewerb Niederösterreich!

Einige Fotos von der Preisverleihung im St. Leopoldssaal, NÖ Landhaus St. Pölten