Informatiktag 2017

Am 28. Sept. 2017 luden die TU Wien, das Bundesministerium für Bildung, die PH Wien und die Österreichische Computer Gesellschaft zum 9. Informatiktag ein. Nach den Keynotes von Valentina Dagiene („Computational Thinking“), Stefan Szeider („… Das Erfüllbarkeitsproblem in Theorie und Praxis“) und Gerald Futschek (“ MOOC zum Programmierenlernen“) stellten Expertinnen und Experten aktuelle Entwicklungen in Workshops vor.

http://www.informatik.tuwien.ac.at

http://www.ocg.at

http://www.ocg.at/de/biber

Advertisements

Computational Thinking

Die Vereinigung „Computer Science Teachers Association“ fasst in ihrem Flyer zu Computaional Thinking folgende Punkte zusammen:

  • Formulieren von Problemen in einer Weise, dass sie mit einem Computer oder anderen Werkzeugen gelöst werden können
  • Logisches Organisieren und Analyse von Daten
  • Daten durch Abstraktionen und Modellen und Simulationen repräsentieren
  • Lösungen durch algorithmisches Denken (in einer geordneten Abfolge von Lösungsschritten) automatisieren
  • Mögliche Lösungen mit dem Ziel eines sparsamen und effizienten Einsatzes von Ressourcen finden, analysieren und implementieren
  • Verallgemeinerung und Anwenden solcher Problemlösungsprozesse auf verschiedene Problemstellungen

Damit sollen weitere Kompetenzen und Fähigkeiten unterstützt werden, wie:

  • Vertrautheit im Umgang mit Komplexität
  • Ausdauer im Bearbeiten von schwierigen Problemstellungen
  • Toleranz für Mehrdeutigkeit
  • Fähigkeit, offene Problemstellungen zu behandeln
  • Fähigkeit zu Kommunikation und Zusammenarbeit mit anderen, um gemeinsame Ziele oder Lösungen zu erreichen

Quelle: www.csteachers.org (Flyer „Computational Thinking“, PDF, abg. 15. 9. 2017)

Coding

Programmieren ist einerseits Grundlage für informatisches Schaffen und andrerseits eine direkte Folge logischen Denkens und eines bewussten Einsatzes passender Algorithmen. Dass dies unabhängig vom Alter, ja schon von Schülerinnen und Schülern der Primarstufe erlernt und geübt werden kann, ist wenig bekannt – mehr denn je zuvor stehen dazu passende Werkzeuge zur Verfügung.

Einen Überblick erhalten Sie im Sonderheft „Schule Aktiv!“ des Bundesministeriums für Bildung. Verfasser der Artikel sind u.a. Gerald Futschek, Karl Josef Fuchs, Helmut Caba und Peter Micheuz.

Download aus dem BMB-Publikationen-Shop (PDF, 6 MB)