Neuer Supercomputer an der Linzer Johannes Kepler Universität

An der Johannes Kepler Universität wurde ein neuer Computer in Betrieb genommen, der für die österreichische Spitzenforschung verwendet werden soll.

Web:

Advertisements

Österreichs schnellster Computer

… steht in Wien: Zusammengesetzt aus mehr als 400 einzelnen Computern, die mittels sehr schnellen Netzwerkkarten verbunden sind, schafft diese Maschine 35,5 Tera-FLOPS. Wissenschaftler/innen der Universität Wien, der Universität für Bodenkultur und der Technischen Universität teilen sich die Rechenleistung und können extrem aufwendige Modelle, etwa aus der Strömungsphysik oder Klimamodelle, mit dem „Supercomputer“ erforschen.

ORF-futurezone: 17. Nov. 2009 | 17. Juni 2010 | Betriebssystem CentOS